ÜBER UNS

Der Verein trifft sich jährlich zur Generalversammlung in verschiedenen Schweizer Städten.

 

Im Mai 2019 war die Alumni zu Gast im Grand Casino Baden oder letztes Jahr im Kantonsratsgebäude des Kantons Luzern. Das Morosani Hotel in Davos oder das Grand Hotel Victoria Jungfrau in Interlaken waren in den vergangenen Jahren ebenfalls würdige Gastgeber um die Versammlung abzuhalten.

 

Diverse renommierte Gastauftritte verhelfen dem Verein zu wachsender Bekanntschaft: Sei dies der aktuelle Chef der Armee, KKdt Philippe Rebord, sein Vorgänger KKdt André Blattmann oder der Chef Operationen KKdt Aldo Schellenberg. Weitere renommierte höhere Stabsoffiziere würdigten den Anlass in den vergangenen Jahren mit ihrer Anwesenheit, darunter z.B. der Kdt Lehrverband Infanterie, Brigadier Franz Nager. Doch auch Vertreter aus politischer Ebene, wie zB. Regierungsrat Hans-Jürg Käser (Vorsteher Polizei- und Militärdirektion POM), Nationalrätin Ida Glanzmann (CVP Luzern), Nationalrat Lukas Reimann (SVP St. Gallen) oder Alt-Bundesrat Samuel Schmid (C VBS 2001-2008). Speziell erwähnenswert sind auch Dr. Jürg Stüssi-Lauterburg (Chef Bibliothek am Guisanplatz) oder etwa der Starkoch René Schudel, welche einen prägenden Mehrwert für unsere Vereinsgeschichte vorweisen.

 
 

VORSTAND

Hptm Yanick Humbel
Präsident

Fhr St Kp 5/2, Kommandant

Oblt Reto à Porta
Informatik

Stab Ter Div 3, Anwärter Kompanie Kommandant

Hptm Dominic Kägi
Vize-Präsident

Inf Kp 56/3, Kommandant

Oblt Adrian Esterman
Kassier / Merchandising

Si Kp 85, Reserve

Oblt Simone Martinoli
Events / Marketing

Si Kp 95, Reserve

 

UNSERE WERTE

Werte
Werte sind Eigenschaften (Qualitäten), die Dingen von Einzelnen von Gruppen oder gar von einer Gesellschaft beigelegt werden, und die den Wertenden sehr wichtig und wünschenswert sind. Werte sind die konstitutiven Elemente der Kultur, sie definieren Sinn und Bedeutung innerhalb eines Sozialsystems. Werte werden häufig an nachfolgende Generationen weitergegeben ("tradierte Werte"), können jedoch auch Veränderungen unterworfen sein ("Wertewandel").

Integrität
Integrität ist ethische Forderung Übereinstimmung zwischen idealistischen Werten und der tatsächlichen Lebenspraxis, nicht in jedem kleinen Detail, aber im Ganzen.

Korpsgeist
Von Korpsgeist spricht man, wenn eine emotionale Gemeinschaft innerhalb einer objektiv abgrenzbaren Gesellschaftsgruppe entsteht, die nach aussen hin einheitlich auftritt und untereinander solidarisch handelt und dadurch persönliche Bindungen über das rein gesellschaftliche Mass hinaus fördert.

Beharrlichkeit
Allgemeinsprachlich bedeutet Beharrlichkeit die Fähigkeit eines Menschen, ein Ziel ausdauernd und beständig zu verfolgen und hartnäckig an ihm festzuhalten.

Stolz
Stolz ist das Gefühl einer grossen Zufriedenheit mit sich selbst, einer Hochachtung seiner selbst, sei es der eigenen Person, sei es in ihrem Zusammenhang mit einem hoch geachteten verehrten Ganzen.

Respekt
Respekt bezeichnet eine Form der Wertschätzung, Achtung und Ehrerbietung gegenüber einer anderen Person oder Institution.

Verantwortungsbewusstsein
Verantwortung bedeutet die Möglichkeit, dass eine Person für die Folgen eigener oder fremder Handlungen Rechenschaft ablegen muss. Sie drückt sich darin aus, bereit und fähig zu sein, später Antwort auf mögliche Fragen zu deren Folgen zu geben.

 

Leistungswille
Durch die Eigeninitiative unterscheidet sich der Wille vom Wunsch, dessen Erfüllung durch andere Menschen oder durch den Zufall geschieht. Um etwas zu wollen, muss zunächst einmal ein Ziel erschaffen werden.

Mut
Mut ist eine komplexe Eigenschaft. Sie beinhaltet die Bereitschaft, Annehmlichkeiten und Sicherheiten zu opfern und Gefahren und Risiken bewusst auf sich zu nehmen, was Entbehrungen und Verletzungen bis hin zum Tod nach sich ziehen kann. Sie umschliesst aber auch Hoffnung und Zuversicht auf einen glücklichen, sinnvollen Ausgang. Von Übermut und Leichtsinn grenzt sich der Mut darin ab, dass ihm ein auf Klugheit und Besonnenheit fussender Entschluss zugrunde liegt.

Disziplin
Disziplin bezeichnet ein stetiges und eigenkontrolliertes Verhalten, das einen Ordnungszustand aufrecht erhält oder schafft, indem es Anstrengungen aufwendet, die den vorherrschenden individuellen oder äusseren Ablenkungen von einer einzuhaltenden Zielvorgabe entgegenwirken. Die damit verbundene Zurückstellung eigener Bedürfnisse oder beabsichtigter Handlungen erfolgt zugunsten des Ganzen.

Loyalität
Loyalität bezeichnet die innere Verbundenheit und deren Ausdruck im Verhalten gegenüber einer Person oder Gemeinschaft. Loyalität bedeutet, die Werte des anderen zu teilen und zu vertreten bzw. diese auch dann zu vertreten, wenn man sie nicht vollumfänglich teilt. Loyalität ist immer freiwillig.

Ehrlichkeit
Ehrlichkeit im Reden bedeutet: die Wahrheit sagen. Ehrlichkeit im Verhalten meint, einen übernommenen Auftrag, ohne den eigenen Vorteil wahrzunehmen, im Sinne des Auftraggebers sachlich zu Ende führen. Das Fundament der Ehrlichkeit ist der Begriff der Ehre.

Gepflegtheit
Ein gepflegtes Auftreten vervollständigt den Eindruck, den jemand bei seinen Unterstellten, Kameraden und Vorgesetzten hinterlässt. Dass wir unsere Mitmenschen auch nach ihrem Erscheinungsbild beurteilen, ist nicht als Oberflächlichkeit zu werten, sondern auf kulturell bedingte Erfahrungswerte zurückzuführen.

KONTAKT

Verein

Links

  • LinkedIn Social Icon

© 2019 Alumni EXEMPLO DUCEMUS!. All rights reserved.